Der Klostergarten der Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen

Der Naturerlebnisgarten wird Sie begeistern. Er ermöglicht spielerische Naturerlebnisse und stellt die Natur und ihre Schönheit in den Mittelpunkt. Sie finden himmlische Stille zwischen Heilkräutern, Blumen und Wasser. Kräuter in ihrer ganzen Vielfalt finden Sie im Heilkräutergarten nach Hildegard von Bingen, Kneipp und TCM. Jeden 1. Sonntag im Monat Führung durch den Kneippgarten, jeden letzten Sonntag im Monat Führung durch den Hildegard-Garten. Der Bienen-Wunder-Erlebnispfad mit seiner Bienen-Sauna zeigt Einblicke in die wunderbare Welt der Bienen. Im Kursprogramm erwartet die Teilnehmer ein buntes und abwechslungsreiches Programm, quer durch alle Jahreszeiten, die das Kultur- und Begegnungszentrum mit Ihnen erleben will. Nachhaltig und im Einklang mit der Natur.

Der Klostergarten wurde in der Barockzeit ab 1730 unter Abt Eugen Schmid neu angelegt, um 1760 wurde die Muttone-Brücke errichtet. Ein Teil des Gartens ist heute Klausurbereich und beherbergt auch den Klosterfriedhof für die verstorbenen Schwestern.

Öffnungszeiten:
bis Mitte Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr

www.kubz.de

Lesen Sie dazu auch eine interessante Reportage der BayTM mit der Äbtissin der Abtei Waldsassen

 

Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen

Naturerlebnisgarten und Umweltstation
Brauhausstraße
09632 920044
Bildergalerie
Veranstaltungskalender
Gastgeber