Stiftsbasilika Waldsassen

Die Stiftsbasilika Waldsassen (1685-1704) zählt zu den prächtigsten Barockbauten Süddeutschlands. Unter Baumeister Georg Dientzenhofer treffen hier böhmische, italienische und süddeutsche Einflüsse zusammen. Berühmte Künstler wie Karl Stilp oder Johann Baptist Carlone wirkten an der Ausgestaltung mit. Sie ließen eine besondere Harmonie entstehen. Zur Kirche gehört Deutschlands größte Kirchen- und Klostergruft und eine beeindruckende Orgelanlage mit 103 Registern.
Die Kirche ist mit
10 Ganzkörperreliqiuen frühchristlicher Märtyrer aus den Katakomben Roms, eingekleidet in kostbaren Fassungen, den "Heiligen Leibern" ausgestattet.
Nach einer Innenrenovierung im Jahr 2016 erstrahlt die Kirche wieder in ihrem ursprünglichen Farbkonzept aus der Erbauerzeit.

Weit über die Landkreisgrenze hinaus ist die Basilika bekannt und beliebt für die ganz besondere Kirchenmusik, die an Sonn- und Feiertagen bei der Feier des Hochamtes um 9.30 Uhr geboten wird. Dazu erscheint vierteljährlich ein Programm, dass Sie auf der Homepage der Pfarrei abrufen können.

Die Kirche ist täglich geöffnet. Führungen für Einzelreisene von Ostern bis Oktober jeden Dienstag um 15 Uhr und jeden Freitag um 11.30 Uhr.
Für Reisegruppen können im Pfarramt Termine vereinbart werden.

www.pfarrei-waldsassen.de

Pfarrei Waldsassen

Pfarrbüro
Basilikaplatz 6
0 96 32 / 13 87
0 96 32 / 59 99

Öffnungszeiten Pfarrbüro:
Montag und Dienstag: 9:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch bis Freitag:   9:00 - 14:00 Uhr

Bildergalerie
Veranstaltungskalender
Gastgeber